Gästebuch
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 Eintrag vornehmen
 
Kathi K. schrieb am 22.06.2004 um 10:24: ip
Hi alle zusammen,
ich find es echt schade das der Verein auseinander Bricht, aber ändern kann man diesen ganzen Vorfall eh nicht
und sich im Guten zu trennen, ich glaub in dieser Hinsicht seh ich schwarz!! Aber was vielleicht zur Beruhigung und zur Aufklärung helfen könnte wär mal ein ruhiges Gespräch mit allen Beteiligten!!!damit jeder alles versteht!!

P.S.:schöne grüße an Peter K.
 
volleydehaan schrieb am 30.05.2004 um 23:00: ip Homepage besuchen
BADEORT DE HAAN PROVINZ WESTFLANDERN

31e INTERNATIONALES VOLLEYTREFFEN

Sehr geehrter Herr Schriftführer ,
Wir bereiten uns auf die kommende Saison vor . Am 14. und 15. August 2004
organisieren wir wieder unser grosses Internationales Volleyballturnier .Das Turnier wird unter Mitwirkung der Gemeindeverwaltung De Haan ,Provinz Westflandern, Bloso , Agence Cambre u.a. organisiert..
Man kann in 8 Klasseneinteilungen einschreiben :
1. Damen National ( Max. 12 )
2. Herren Regional A ( höhere Klassen )
3. Herren Regional B ( untere Klassen )
4. Damen Regional
5. Damen Rekreation
6. Herren Rekreation
7. Gemischt Rekreation A (höhere Klassen )
8. Gemischt Rekreation b (untere Klassen )
! Gemischt Rekreation A und B : Minimum 2 Damen/ Mannschaft!
DIE GRUPPEN , DIE AM TURNIER TEILNEHMEN WOLLEN ,KÖNNEN WIE FOLGT EINSCHREIBEN
- Beiliegendes Anmeldeformular völlig ausfüllen und zurücksenden an Ronny Keirsebilck Duinenweg 7 , B 8421 DE HAAN West Vlaanderen ( Belgien )
Infoline 0032/59/23.55.20, e-mail [email protected]
Die Anmeldegebühr beträgt 70 Euro pro Mannschaft , zu zahlen am bankkonto mit
Nr : IBAN : BE83 1236 1050 6215
Eigen Ausschank einrichtung mitbringen es verboten
- Übernachtung im eigenen Zelt ( gratis );
- Nach Empfang Ihrer Anmeldung und des Eurocheques bekommen Sie eine ausführliche Dokumentation . Das Turnier fängt am Samstag um 10.30 Uhr an und endet am Sonntag um 18.00Uhr .
- Jede Mannschaft soll einen Schiedsrichter ( Nichtspieler ) zur Verfügung stellen . Klubs die sich nicht an diese Bedingung halten , können nicht teilnehmen . Wir erwarten Ihre Anmeldung so schnell Wie möglich . Teilnahme beschränkt!
- Für diese zwei Ferientage am Meer haben wir die Sonne bestellt und wir hoffen Ihre Mannschaft auf unserem Turnier begrüssen zu können.
Das Komitee .
-------------abschneiden--------------------------------abschneiden----------------------
INTERNATIONALES VOLLEYBALLTURNIER
Die Mannschaft ( Name ) :.................................................................................
Vertreter ( Name , Adresse ) :............................................................................
.........................................................................................Postfach :...................
T.nummer :....................................., will an dem Volleyturnier in De Haan teilnehmen und schreibt in folgenden Klasseneinteilungen
 
ka schrieb am 09.05.2004 um 20:00: ip
naja hier hat ja jeder sein standpunkt und sagt der andere is schuld.....
vieleicht liegts daran das einige privat mit beruf bzw. sport nicht trennen können und dadurch stess gibt. beim fussball fliegt der trainer bzw einer vom vorstand und net die mannschaft/en die ja den verein bilden
und wenn da nix passiert werden .. ich sag mal neue sündenböcke für allerlei gesucht und die werden dann auch abhaun ...
 
fan schrieb am 09.05.2004 um 15:18: ip
was ist hier bloß los in dem Verein der durch eine prensliche und total dumme Aktion total ins schwanken kommt und kurz davor ist um zukippen. schreibt mir mal bitte ein paar Rettungsvorschläge für den Verein auf .
 
ka schrieb am 08.05.2004 um 23:06: ip
hm warum gehen alle aus dem verein?? wenn der vorstand scheisse ist wechselt den vorstand!!!!!! meine meinung ....
 
Tino Wiebach schrieb am 08.05.2004 um 12:15: ip
Danke an den Glückwunsch unseres Trainers Ingo Häntschel wir haben eine harte Woche hinter uns mit denke ich ganz ordentlichen Resultaten.
Ich dachte ich fall um als ich heut den Zeitungsartikel vom 06.05 zu lesen bekam.
Das ist ja schon fast skandalwürdig.
Ich persönlich habe mich nun engültig entschlossen DIESEN Verein so schnell wie möglich zu verlassen.
Es tut mir jedoch ür meinen guten Teamkamerdaden sehr leid da wir glaube ich tolle 8 Jahre in dem Verein verbracht haben und viele Großartige Erfolge gefeiert haben.
Wir haben Jahre lang auf dem Niveau von renomierten Sportschulen gespielt.
Und wem hatten wir das zu verdanken...dazu brauch ich ja wohl gar nichts sagen.
 
Ingo Arndt schrieb am 07.05.2004 um 17:52: ip
Hallo Sportfreund Urban, bitte erst den Eintrag an Sie von 17.35Uhr und dann den zweiten von 17.45Uhr lesen. Leider ist das Feld für die Einträge nicht groß genug gewesen und so mußte die Nachricht geteilt werden. Liest man es in der anderen Reihenfolge, fehlt der Zusammenhang.
Sorry!
 
Ingo Arndt schrieb am 07.05.2004 um 17:47: ip
Wenn dies aber nun ein Problem für den Verein darstellt - sonst würden Sie es ja jetzt nicht thematisieren - haben Sie mit der Entscheidung für zwei bezahlte Trainer gegen die Interessen des Vereins gehandelt. Sie können nur hoffen, daß sich die Vereinsmitglieder solch eine Fehlentscheidung gefallen lassen! ...Und wenn Sie die Aussage tätigen, daß mit dem Weggang der Mädels wieder Ruhe in den Verein kommt, dann muß ich mich fragen, welche Aufgaben Sie im Verein überhaupt richtig wahrnehmen, wenn Sie nicht einaml für "Ruhe" sorgen können!? Dieser ganz Artikel in der "MZ" vom 06.05.2004 ist ein Armutszeugnis - für Sie als Vorsitzenden und leider damit auch für den Verein, den Sie repräsentieren. Die Vereinsmitglieder möchte ich damit ausdrücklich nicht angesprochen haben! Als Ehemann einer "alten Häsin" im Volleyball bin ich seit über 15 Jahren in diesen Sport involviert. Eigentlich wollte ich mich zu Ihren peinlichen und den Mädels unwürdigen Aussagen nicht äußern und die Leute, die mich kennen, mögen mir verzeihen, daß ich mich auf dieses Niveau begeben habe.
Eine öffentliche Entschuldigung wäre das Mindeste, was die Mädels verdient haben - wenn Sie Charakter besitzen, stellen Sie sich dieser Aufagbe. Man kann sich auch im Guten trennen...
 
Ingo Arndt schrieb am 07.05.2004 um 17:35: ip
Hallo Sportfreund Urban,
was für ein Armutszeugnis für einen Vereinsvorsitzenden, sich auf solch ein Niveau zu begeben. Aber ich kann Ihnen sagen, was die Mädels der ehemal. Regonalligamannschaft für den Verein getan haben. Sie sind 3x in der Woche zum Training erschienen - dafür teilweise aus Wittenberg oder Leipzig angereist - haben hart trainiert wie so mancher Profi, der neben dem sportlichen Erfolg noch die Kohle kassiert. Sie haben Trainingslager durchgeführt, Vorbereitungsspiele in den engen Terminplan geschoben und an den Wochenenden auf viel Freizeit verzichtet. Das haben sie nicht nur für sich, sondern auch für den Verein getan; ihn damit bekannt gemacht in der Regionalliga und auch über die Grenzen Dessaus hinaus. Und nicht zu vergessen - sie haben dem Verein den Sartplatz für die Oberliga mitgebracht, was Sie, Herr Urban, schon vergessen haben. Wenn Sie nicht dieses Kindertheater durchziehen würden, sondern etwas mehr Stolz, Selbswertgefühl und vor allen Dingen sportliche Fairneß besitzen würden, dann würden Sie den Mädels auch den Startplatz zurückgeben. Das wäre keine große Geste von Ihnen, sondern nur die logische Konsequenz. Wie schlecht Sie die Verhältnisse im Verein - speziell in der gewechselten Damenmannschaft - kennen, zeigt doch die Tatsache, daß Sie an einen Rachefeldzug der Trainer glauben. Aus erster Hand weiß ich, daß mind. 50%der Spielerinnen Probleme mit den Trainern hatten, was sich nicht auf die sportliche Kompetenz bezog, sondern auf den Umgang mit den Spielerinnen, die sich oft hart (?) und teilweise unfair behandelt fühlten. Und trotzdem wollen sie nun mit diesen Trainern weiter trainieren, weil der sportliche Erfolg mit ihnen machbar ist-
etwas über zwischenmenschliche Beziehungen werden die Jungs auch noch lernen, wenn sie vielleicht etwas offener für Kritik aus der Mannschaft sind (nicht nur anhören, sondern auch annehmen) Und nun noch eine persönliche Frage an Sie, Herr Urban! Haben denn die Mädels 2 bezahlte Trainer von Ihnen gefordert - wenn das plötzlich für Sie ein Thema ist!? Wohl kaum, aber Sie haben als Vereinsvorsitzender diese Variante gebilligt, gefördert - durchgesetzt! Den Luxus haben sich nicht die Mädels geleistet, den haben sie gestellt bekommen und dafür ist im Endeffekt der Vereinsvorsitzende verantwortlich.
 
Ingo Häntschel schrieb am 06.05.2004 um 23:50: ip
Ich freue mich mal wieder postive sportliche Schlagzeilen vermelden zu können. Die Jungs der B-Jugend haben beim Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" den 6. Platz belegt. Glückwunsch an Tino, Felix, Joschy, Benni, Carsten und Matze !!!
In der Vorrunde gewannen sie 2:0 gegen Thüringen und Bremen und verloren gegen Berlin. Im Überkreuzvergleich gelang ein 2:1 Sieg gegen Hessen. Endstation war leider bei der knappen 1:2 Niederlage gegen die Jungs die ich in der letzten Saison noch im Profilsport in Schwerin trainiert hatte. Schade, war sehr knapp 26:24 25:27 12:15. Im nächsten Spiel gelang dann wieder ein Erfolg gegen Nordrhein Westfalen. Die bayrische Landesauswahl vom Internat Kempfenhausen war dann erwartungsgemäß eine Nummer zu groß im Spiel um Platz 5.
Insgesamt war es ein tolles Turnier und die Jungs haben sich gut verkauft in Berlin.
 
Ein Freund der deutschen Rechtschreibung schrieb am 06.05.2004 um 18:55: ip
Ist unser aller "Nachdenker" vielleicht identisch mit unserem Trainer? Auffällig sind die vielen Vergewaltigungen und Missbräuche der Buchstaben (insbesondere i, ie). Es soll ja Trainer geben, die ihr Abitur leider nicht geschafft haben oder vielleicht sogar noch nie in einer Abiturprüfung saßen.

Darum schlage ich vor, lasst das Trainieren sein und werdet vom Nachdenker zum Nachtanker. Also dann - hoch die Tassen und Prosit Neujahr.
 
Nachdenker schrieb am 06.05.2004 um 18:39: ip
Welche Quälereien?
Das Trainer sich über ihre Spieler auf regen das sie zu dumm sind?
Ihre Arbeit nicht wirklich zu 100% nachkommen, bzw. genauso viel taten wie ehrenamtliche?
Achso wer von den ja so überragnden ehemaligen DVC hat den gespielt?
Und ohne Anne und Kathrina, Marid, Caro wurdet ihr auch nur noch Landesliega spielen. Wozu Trainingsanzüge hättet ihr dann die Klasse gehalten?
Hätten vielleicht doch mehr mit ins Trainingslager fahren sollen, da war aber Ingo ja noch vielleicht der dumme?
 
Katrin Safarik schrieb am 05.05.2004 um 21:51: ip
Teil 2

- Welches Geld wir angeblich mitnehmen, kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Es wurden ja alle Mannschaften außer der am höchklassigsten spielenden mit neuen Trainingsanzügen und Ähnlichem ausgestattet mit Hilfe des Geldes, für das wir unsere Gesichter in der Zeitung hingehalten haben ...
- Und lieber Nachdenker, du denkst doch wohl nicht, dass wir die ganzen Quälereien im Verein nebenbei (also wo es noch nicht um unsere Trainer ging) nicht mitbekommen haben?

Eigentlich hat es ja wenig Sinn, hier eine sachliche Diskussion anfangen zu wollen. Ich persönlich habe in den letzten Monaten mehr als genug diskustiert, obwohl ich doch eigentlich nur Volleyball spielen will...
Meine persönliche Sichtweise ist, dass der Verein bzw. dessen Führung natürlich das Recht hat, uns das Spielrecht zu verweigern. Allerdings denke ich, dass man sich damit selbst im ganzen Bundesland bloß stellt.

Eine letzte Anmerkung wäre, dass eine Vielzahl der Spielerinnen, die jetzt austreten (mich eingeschlossen), dieses Recht vom DVC mitgebracht haben und den SVD für mehrere Jahre unterstützt und nach oben verholfen haben. Alles andere sollte sich ein objektiver Beobachter selbst denken.
 
Katrin Safarik schrieb am 05.05.2004 um 21:50: ip
Teil 1
Also ich finde dieses ganze anonyme Getue ziemlich albern, eigentlich wie die ganze Situation im Verein. Ich komme mir wirklich oft vor wie im Kindergarten.

Dem lieben Nachdenker, möchte jedoch mal ein paar Gedanken gegenüberstellen:
- Es ist keineswegs so, dass wir keine Gründe für unser Vorgehen haben. Hätte man uns auch mal zugehört im Verein (u.a. übrigens einer dieser Gründe), wäre das der Vereinsführung auch klar. Und damit meine ich nicht nur die letzten Wochen.

- Die Mannschaft wurde weder darüber informiert, dass ein neuer Trainer in Aussicht steht, noch war sie mit irgend etwas einverstanden. Im Gegenteil, es wurde zwar einmal mit "der Mannschaft" geredet anlässlich der Entlassung unseres Trainers (nebenbei: ziemlich unpassende Art). Bei diesem Gespräch war ich leider nicht anwesend, weiß aber aus eigener (inzwischen langjähriger) Erfahrung mit Gesprächen mit Herrn Urban und aus Erzählungen anderer Spielerinnen, dass dabei eher die Mannschaft vor vollendete Tatsachen gestellt wurde und dass sie sich jetzt doch selbst trainieren sollte ... eine Situation, die alle Mitglieder der Mannschaft nicht wollten.

- Das verlorene Spiel im Pokal war wirklich nicht großartig. Andererseits ist das aber bei dem ganzen Theater auch kein Wunder, und bestätigt eigentlich auch, dass wir ohne Trainer nicht vorankommen. Nur mal nebenbei, der einzige, der uns dort unterstützt hat, war unser "alter" Trainer André!

- Auf den ehrlich gesagten dummen Kommentar bezüglich unserer Saisonleistung muss ich nicht reagieren - auf dieses Niveau steige ich nicht ab.

- Dass sogar die Spielerinnen wechseln wollen, die nicht immer mit den Trainern einverstanden waren während der letzten Saison, sollte der Vereinsführung erst recht zu denken geben. Diese Spielerinnen haben bestimmt keinen Grund dafür, hier "einen persönlichen Rachefeldzug" zu unterstützen, den angeblich unser Austritt darstellt...
 
Meine Tastatur schrieb am 04.05.2004 um 18:53: ip
Schade, leider verfüge ich nicht über das nötige Hintergrundwissen, sondern weiß das meiste nur über Hören-Sagen (aber von sehr vielen Personen!) und kann mir vieles selber zusammen dichten.
Ich selber kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass Herr Urban sehr seltsame Erwartungen hat, wie man einen erfolgreichen Verein führt.
Ich würde mir nicht trauen einen erfolgreichen Trainer aus privaten Gründen zu feuern. Ob gerechtfertigt, oder nicht, spielt jetzt keine Rolle.
Es gibt noch genügend andere Beispiele, die rein gar nichts mehr mit den Damen zu tun haben und dennoch SVDmäßig sind.
Aber um nochmal auf die Damen zurück zu kommen: Gehört habe ich, dass der DVC seinen Startplatz mit zum SVD mit gebracht hat. Darauf soll (Achtung: KONJUNKTIV) Herr Urban gesagt haben: "Das war mal."